ABOUT HELENA

Hallo Welt, ich heiße Helena.

Herzlich willkommen auf meiner Seite. Endlich kann ich meine Leidenschaft fürs Kochen und Backen mit allen teilen. Die Küche ist mein liebster Platz im Haus, meine kreative Werkstatt, mein Rückzugsort, mein Partyraum. Ich liebe es Familie, Freunde und neue Bekannte an unserem großen Tisch zu versammeln und mit meinen Gerichten ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern.

Das Lachen, die Gespräche, die Nähe – Essen verbindet Menschen. Das habe ich schon früh erfahren. Ich erfülle wohl das Klischee eines Kindes, das immer am Küchentisch der Mama oder der Oma saß und mit Gerüchen und Geschmacksexplosionen verwöhnt worden ist. Davon gab es immer eine geballte Ladung, angeregt durch verschiedene Kochstile. Ich bin am Asovschen Meer aufgewachsen, in Mariupol, Ukraine. Meine Familie hat griechische, russische und jüdische Wurzeln. Das heißt verschiedenste Einflüsse aus verschiedenen Kulturen mit eigenen Kochtraditionen. Meine Mama hat mir enorm viel beigebracht und mich gelehrt immer auf die Qualität der Produkte besonders Wert zu legen. Denn das ist die Basis für jedes gute Rezept. Es wurde immer frisch gekocht, gebacken und eingemacht. Auf unserer Datscha hatten wir viel selbst angebaut.

Mein Opa hat mir schon sehr früh die Liebe zur Natur beigebracht und dass es das beste Gefühl ist die Hände in der Erde und die Sonne auf dem Rücken zu spüren.

Education:

17904085279488574.jpg

Mit zwölf Jahren kam dann der Umzug nach Deutschland. Seitdem lebe ich mit meiner Familie im wunderschönen Schleswig-Holstein, nicht weit der Ostsee. Denn Meer muss es immer sein. Es hat eine ganz spezielle Wirkung auf mich und die frische Brise pustet mir immer wieder neue Inspirationen in den Kopf.

Ich reise unheimlich gerne, sammle Erfahrungen, lerne dabei viel und bringe neue Ideen mit. Diese versuche ich zu Hause regional umzusetzen. Denn die Küche ist für mich mitunter ein Mix verschiedener Kochkulturen. Ich finde, dass gerade in der Küche ein kultureller Austausch unabdingbar ist. Daher auch der Name meines Blogs – MyKitchenJazz. Jazz vereint so viele versatile musikalische Einklänge. So ist es auch in der Küche mal klassisch und traditionell, mal modern, mal verrückt und ungewöhnlich, mal kompliziert, vielschichtig oder ganz simpel. Man kocht nie aus und man wächst mit seinen Erfahrungen.

 

Ich gehe mit den Jahreszeiten, nutze saisonale Produkte und achte darauf, so viel wie möglich aus meiner Region zu beziehen. Selbstverständlich bekommt man manche Produkte wie Bananen, Avocados, Orangen, Zitronen usw. nicht regional. Jedoch kann man auch hier auf Nachhaltigkeit achten und kleine Produzenten unterstützen.

In unserem hektischen Alltag fehlt oft die Zeit zum Kochen. Dass es nicht jeden Tag funktioniert frisch zu kochen, kann ich absolut nachvollziehen. Ich bin Mama von zwei Kindern und kenne das nur zu gut, wenn es einfach an Zeit und Energie fehlt sich in die Küche zu stellen. Dann gibt es eben Reste vom Vortag, eine schnelle Stulle, ein fluffiges Rührei oder man bestellt etwas. Ansonsten halte ich mir persönlich immer vor Augen, dass Essen unser Lebens - Mittel Nummer eins ist und man ohne Essen nichts vollbringen kann. Je nach dem, was wir uns zuführen und wie wir das Thema Kochen angehen, entwickelt sich auch unser Körper und Mindset. Also liegt die Verantwortung für meine Gesundheit und Laune in meinen eigenen Händen.

Mit meinem Blog will ich euch nicht sagen, dass Kochen völlig unkompliziert ist. Es ist immer mit Zeit und Mühe verbunden – mal mehr mal weniger. Meine Rezepte sollen eher vermitteln, dass diese Komplexität sehr zugänglich ist. Habt keine Sorge vor vielen Kochschritten. Am Ende benützt ihr alltägliche Produkte und kreiert damit leckere Gerichte. Kochen macht Spaß, kochen verbindet, kochen beruhigt und macht unseren manchmal sehr schwierigen Alltag bunter und interessanter. Nehmt euch Zeit für euch selbst und füreinander.

Deshalb an alle, die das Leben feiern wollen – ran an den Kochlöffel!