Kartoffel Galette

Für 4 Personen

Zeitaufwand

Beschreibung Zeitaufwand

PSX_20200908_192928.jpg

Zubereitung

Wenn man nach Galette im Internet sucht, so findet man unter dieser Bezeichnung zum größten Teil Bilder und Rezeptideen für dünne bretonische Buchweizenpfannkuchen mit verschiedenen Füllungen. Eine andere Variante ist ebenfalls ein aus der französischen Küche stammender runder, belegter Kuchen oder runde Plätzchen aus Mürbeteig. Dieser kann sowohl süß als auch herzhaft zubereitet werden. Heute stelle ich euch eine herzhafte Galette vor. Übrigens verwende ich oft Buchweizenmehl anstelle von Dinkel. Nicht nur ist es eine glutenfreie Alternative. Buchweizenmehl schmeckt einfach wunderbar nussig und ist zudem eine Mineralstoffbombe, die unserem Körper Magnesium, Eisen und Kalium liefert, um nur ein paar zu nennen.

Mehl durchsieben, kalte Butter hinzufügen. Mit Fingerspitzen vorsichtig zu feinen Krümeln verarbeiten. Eiswasser, Ei, Salz und Rosmarin hinzufügen. Alles zu einem Teig formen. Nicht zu lange bearbeiten, wir wollen den Teig schön blättrig und fein. Teig zu einer Scheibe formen und für eine halbe Stunde zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Creme Fraiche mit Salz, Koriander und 2 El. Käse mischen.

Ofen auf Ober, – und Unterhitze auf 190°C vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einem Kreis von ca. 25-30 cm Durchmesser, direkt auf einem passenden Stück Backpapier, dünn ausrollen. Es muss nicht perfekt rund und gerade sein. Den Boden mit einer Gabel überall durchstechen. Als nächstes Creme Fraiche verstreichen, dabei rundherum 4 cm frei lassen. Die Kartoffeln spiralförmig auf dem Creme Fraiche verteilen, mit Käse bestreuen und den Rand vorsichtig nach innen umklappen. Im Ofen für ca. 30 min backen. Je nach Ofen könnte es sein, dass die Galette fünf Minuten länger backen muss. Achtet darauf, dass die Kartoffel eine goldige Kruste entwickelt haben.

Übrigens

Ihr könnt das Rezept auch vegan nachkochen. Das Ei im Teig durch zwei El. Pflanzendrink ersetzen. Anstatt der Butter Margarine verwenden. Im gut sortierten Supermarkt oder Biomarkt findet man mittlerweile Vegane Creme Fraiche Ersatzprodukte. Den Käse in der Creme Fraiche Masse ersetzt ihr durch einen Esslöffel Hefeflocken. Zum Streuen könnt ihr auch Hefeflocken verwenden oder ihr besorgt euch veganen Streukäse aus dem Supermarkt. Kartoffeln könnt ihr gerne in der Saison durch Zucchini ersetzen. Dünn geschnittene Scheiben von einer Sellerieknolle gehen auch wunderbar. Jetzt noch einen frischen grünen Salat mit gerösteten Kernen dazu servieren und ihr habt ein tolles und leichtes Abendessen kreiert. 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

Zutaten

Teig:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl (feine Mahlung)

  • 100 g kalte Butter in Würfel

  • 3 El Eiswasser (kleine Menge kaltes Wasser mit einem Eiswürfel ein paar Minuten stehen lassen)

  • 1 Ei

 

Belag:

  • 150 g Creme Fraiche

  • ½ Tl. Gemahlener Koriander

  • 1 Zweig Rosmarin, sehr klein gehackt

  • 1/1 Tl Meersalz

  • 4 mittelgroße Kartoffel, vorwiegend festkochend

  • 1 Handvoll + 1 El. kräftigen Käse (Appenzeller, Gruyere o.ä.)

  • Dill oder Petersilie zum Servieren